Vorgelesen: Vorschau auf den Roman „Vorhofflimmern“

"Sie drangen tiefer ein. In das nachtgraue Gräsermeer und die Vorstellung eines Neuanfangs, der alles zurück lässt, was sie in Hamburg gewesen waren." So beginnt der Roman "Vorhofflimmern" von Michael Kraske, der am 1. März erscheint. Die Ärztin Andrea und der Fotograf Leo ziehen mit ihrem Sohn Milan in die sächsische Provinz. Sie suchen das verlorene Glück - und sie finden Liebbrehna. Und der Hass der "Heimatwächter" findet sie.

Eine Familie tauscht Hamburg gegen die sächsische Provinz. Um Heimat zu finden und sich selbst. Liebbrehna, diese „Karikatur von einem Ort“, wird zur Verheißung eines Neuanfangs. Video von der Lesung des ersten Kapitels:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.