Veronika – Kurzfilm

Bebildert von märchenhaft anmutenden Sandmalereien, taucht der Film ein in die verborgene Welt von Veronika. Als Kind wurde ihr ein IQ von Null attestiert, sie ist autistisch, dazu mehrfach körperlich behindert.

Niemand konnte sich vorstellen, dass Veronika über einen hellwachen Geist verfügt. Nun, als Erwachsene, hat sie gelernt, sich über ein ausgeklügeltes Zeichensystem verständlich zu machen. Sie studiert und schreibt Geschichten. Das einfühlsame Porträt eines außergewöhnlichen Menschen und der Einblick in eine Welt, die der Umwelt normalerweise verschlossen bleibt. (DOK Leipzig 2011)

 

Nominierung Deutscher Kurzfilmpreis 2011

 

Festivals:

DOK Leipzig  – 54. Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm 2011

Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest 2011 

13.-18. März 2012  – One World Romania International Human Rights Documentary Film Festival

6.-12. Mai 2012 Deutsches Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.