Mai, 2015

Sie machen Programm – „Warum legen Juden Steine auf die Gräber?“

MDR-INFO-Hörerin Gabi Thiemicke aus Leipzig ist am Leben jüdischer Mitbürger interessiert. Dabei ist ihr folgende Frage gekommen: "Auf jüdischen Friedhöfen ist mir aufgefallen, dass auf den Grabsteinen kleine Steine liegen. Ich wollte schon immer mal wissen, warum das so ist?"

500.000 Juden lebten 1933 in Deutschland, dann haben die Nazis das jüdische Leben nahezu ausgelöscht. Nach dem Krieg kamen nur wenige Überlebende zurück. Doch in den vergangenen Jahren haben sich vor allem osteuropäische Juden entschieden, ihre Zukunft in Deutschland zu suchen. Und so wohnen heute rund 250.000 Juden in der Bundesrepublik und halten ihren Glauben und ihre Traditionen lebendig. MDR-INFO-Hörerin Gabi Thiemicke aus Leipzig ist am Leben jüdischer Mitbürger interessiert. Dabei ist ihr folgende Frage gekommen: „Auf jüdischen Friedhöfen ist mir aufgefallen, dass auf den Grabsteinen kleine Steine liegen. Ich wollte schon immer mal wissen, warum das so ist.“

hmp-jued-steine

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.