Ein Leben auf Pump – Wie Jugendliche Schulden machen

Es sind alarmierende Zahlen, die die Wirtschaftsauskunft Creditreform jüngst publiziert hat. Die Anzahl verschuldeter 18- und 19-Jähriger ist demnach in den letzten acht Jahren um über 300% gestiegen. Insgesamt sind mehr als 1,77 Millionen junge Leute unter 30 Jahren überschuldet. Der Grund für diese Zunahme: Konsumausgaben, Ratenzahlungen, Handyverträge.

Es sind alarmierende Zahlen, die die Wirtschaftsauskunft Creditreform jüngst publiziert hat. Die Anzahl verschuldeter 18- und 19-Jähriger ist demnach in den letzten acht Jahren um über 300% gestiegen. Insgesamt sind mehr als 1,77 Millionen junge Leute unter 30 Jahren überschuldet. Der Grund für diese Zunahme: Konsumausgaben, Ratenzahlungen, Handyverträge. Immer mehr junge Menschen lassen sich zu früh auf langfristige Zahlungsverpflichtungen ein, ohne die Auswirkungen überblicken zu können. Neue Jeans, neue Schuhe, ausufernde Partys, ein Smartphone – Dinge, die als selbstverständlich angesehen werden. Und wenn die ersten Rechnungen nicht mehr bezahlt werden können, geht eine Abwärtsspirale los. Säumniszuschläge, Mahngebühren, Zinsen und am Ende Kosten für Inkassounternehmen oder gar Gerichtsverfahren – wer einmal in den Miesen ist, hat es schwer dort wieder raus zu kommen. Doch was tun, wenn die Schulden alleine nicht mehr zu bewältigen sind? MDR exakt begleitet junge Menschen in der Schuldenfalle.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.