Den Noten auf der Spur

Leipzig ist Musikstadt. Neben Johann Sebastian Bach, dem unangefochtenen Star der sächsischen Metropole, hat die Stadt noch viele weitere berühmte Musiker und Komponisten angelockt. Ihnen ist nun ein musikalischer Stadtrundgang gewidmet: die Notenspur.

Es scheint nicht einfach, einen übergroßen Luftballon zu dirigieren, wenn kalter Nordwind über den Leipziger Marktplatz fegt. Die Choreografie zum Auftakt der „Leipziger Notenspur“ ist weniger einstudiert als zufällig, doch die Tänzerinnen der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in ihren blauen Kostümen lächeln das Durcheinander einfach weg. 23 im Wind zappelnde blaue Ballons – jeder von einer Tänzerin gehalten – symbolisieren je eine Station des musikalischen Stadtrundgangs.

 

Deutsche Welle

 

Der MDO ist nicht für den Inhalt externer Internetseiten verantwortlich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.